Archiv für Juni 2007

Hightech und Klimaschutz

Montag, 18. Juni 2007

Bildergalerie

Der Austausch über Social Communities und Web 2.0-Plattformen ist für viele Jugendliche heute ganz selbstverständlich. Mit „Mein Umweltblog“ stellt Zeitbild gemeinsam mit dem Bundesumweltministerium und führenden Wirtschaftsunternehmen eine Internetplattform zum Austausch über neue Hightech-Lösungen zum Klimaschutz zur Verfügung.

Klimaschutz 2.0

Klimaschutz hat in den letzten Jahren eine enorme Aufwertung erfahren. Das hängt nicht zuletzt auch damit zusammen, dass die Lösung des Klimaproblems zunehmend mit Hightech verbunden wird. Von technischen Innovationen versprechen sich Politik, Forschung und Wirtschaft letztlich die wirklich nachhaltigen Wege zum Schutz unseres Klimas.

Für Jugendliche ist diese Entwicklung höchst wichtig und interessant, da hier Perspektiven für Ausbildung, Beruf und Beschäftigung entstehen. Sie sollten deshalb möglichst schon in der Schule mit den Chancen von Hightech-Lösungen zum Klimaschutz vertraut gemacht werden. Innovative Internettechnologien bieten ganz neue Möglichkeiten zum Austausch mit Jugendlichen und unter den Jugendlichen selbst.

Mit dem Umweltblog hat Zeitbild wieder einmal Neuland betreten und gemeinsam mit Wirtschaftsunternehmen und dem Bundesumweltministerium ein innovatives Kommunikationsmedium für Klimapolitik geschaffen. Der begleitende Wettbewerb „Meine Umweltidee“ ruft die Community dazu auf, Ideen und Projekte zum Klimaschutz hochzuladen und zu diskutieren. Die No Angels übernahmen die künstlerische Schirmherrschaft.

www.mein-umweltblog.de

Biosphärenreservate in Deutschland

Sonntag, 10. Juni 2007

Bildergalerie

Nachhaltige Entwicklung ist spätestens seit dem Start der UNESCO-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ein häufig gebrauchter Begriff. Wie Nachhaltigkeit in der Praxis funktionieren kann, das kann man in den UNESCO-Biosphärenreservaten in Deutschland beobachten und lernen. Speziell für Schulen hat Zeitbild ein Bildungsprojekt entwickelt, das dabei hilft, nachhaltige Entwicklung zu entdecken und zu verstehen.

Entdeckt die Zukunft!

Wie wäre es damit, mal als Jugendreporterin oder -reporter spannende Themen in den landschaftlich schönsten Regionen Deutschlands zu entdecken und darüber zu berichten? Der Zeitbild Verlag hat dazu – zusammen mit dem Bundesumweltministerium und den deutschen Biosphärenreservaten – Unterrichtsmaterialien entwickelt, um bei Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern Interesse zu wecken für die Besonderheiten der Biosphärenreservate. Vielfältige Beispiele aus der Arbeit der Schutzgebiete zeigen wichtige Themen der Nachhaltigkeit auf und helfen Lehrkräften dabei, diese in Ihren Unterricht einzubinden.

Das Unterrichtsmaterial kann über den Bildungsservice des BMU bestellt bzw. heruntergeladen werden.

www.bmu.de/bildungsservice

go!clean: Business für die Umwelt

Freitag, 01. Juni 2007

Bildergalerie

Der Schutz von Klima und Umwelt ist mehr als eine Frage von Goodwill und persönlicher Überzeugung – er ist eine Frage der wirtschaftlichen Vernunft. Mit dieser Überzeugung riefen Münchner Rück Stiftung und Zeitbild Stiftung gemeinsam zu einem Wettbewerb für Schülerfirmen der besonderen Art auf.

Eine grüne Nase verdienen.

Diesen Wettbewerbsaufruf von „go!clean“ nahmen die Schülerinnen und Schüler, die als Preisträger des Jugendwettbewerbs ausgezeichnet wurden, wörtlich. Die jungen und erfolgreichen Geschäftsideen reichten von Designeruhren aus Recyclingmaterial über technisch hochpräzise Datenlogger zur Temperaturmessung bis hin zur Stellar-Solar-AG, die Strom vom Schuldach direkt an die Stadtwerke verkauft. Der Parlamentarische Staatssekretär Michael Müller im Bundesumweltministerium zeichnete gemeinsam mit der Münchener Rück Stiftung und der Zeitbild Stiftung die insgesamt sechs Gewinner des Jugendwettbewerbs „go!clean“ aus und prämierte den Hauptgewinner. Zu gewinnen gab es Fördergelder in Höhe von 3.500 Euro.

www.go-clean-award.de