16.09.2009

O.K. STATT K.O.: BUNDESMINISTERIN ULLA SCHMIDT ZEICHNET DIE GEWINNER AUS

100.000 Jugendliche machen mit bei der bundesweiten Aktion für gesunde Ernährung und mehr Bewegung

Dass gesunde Ernährung und Bewegung spielerisch und mit viel Spaß umgesetzt werden können, zeigen rund 100.000 Jugendliche an bundesweit 300 Schulen, die sich an dem großen Wettbewerb „Jugend und Gesundheit. O.k. statt K.o.“ beteiligt haben. Bundesministerin Ulla Schmidt überreicht heute im Bundesministerium für Gesundheit gemeinsam mit der Botschafterin der Aktion, Kickbox-Weltmeisterin Dr. Christine Theiss und dem Projektpartner Tetra Pak die Preise in Höhe von insgesamt 6.000 Euro an die elf Gewinnerteams.

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt erklärt dazu: „Mit gesunder Ernährung und viel Bewegung bewusst gegen Lustlosigkeit und Unkonzentriertheit im Unterricht vorgehen, das ist die Idee des Wettbewerbs O.k. statt K.o.. Zahlreiche Schulklassen haben an dem bundesweiten Wettbewerb teilgenommen. Darüber bin ich sehr froh, denn nur wer sich bewegt, kann etwas bewegen im Kampf gegen mangelnde Leistungsfähigkeit. Mein besonderer Dank gilt den Preisträgern. Es sind Schülerinnen und Schüler, die im Klassenverband hervorragende Ansätze entwickelt und des engagiert in den Schulalltag eingebracht haben.“

Ob im Frühstücksclub oder in der Powerpause, in Lehrfilmen, Schülercafés und Projektwochen, als Kochfee oder Fitness-Coach – mit vielen fantasievollen Ideen haben Kinder und Jugendliche gezeigt, wie wichtig für sie richtige Ernährung und mehr Bewegung sind. Bemerkenswert ist außerdem, dass zahlreiche Projekte bereits seit vielen Jahren erfolgreich laufen. Mit dem Sonderpreis für Nachhaltigkeit in Höhe von 1.000 Euro wird die Schülerfirma „Coole Schule“ der Herzog-Heinrich-Hauptschule in Neumarkt – St. Veit ausgezeichnet.