Archiv für März 2010

Neues Zeitbild Video — CCS s…

Mittwoch, 24. März 2010

Neues Zeitbild Video — CCS schickt CO2 unter die Erde http://youtu.be/0ELTIFDB2AE

Entdeckt Europa! – Europa in der Grundschule

Samstag, 20. März 2010

Gespenstisches Treiben aus den Niederlanden oder ein finnisches Heißluftbad? Wo macht der Hahn Kokeduudlduu? Wann isst Elena aus Spanien zu Abend? Die neuen Unterrichtsmaterialien zu Europa, die die EU-Kommission im Vorfeld der Wahlen zum Europäischen Parlament gemeinsam mit dem Zeitbild Verlag herausgegeben hat, knüpfen an das Vorwissen und den Alltag der Grundschülerinnen und Grundschüler an.

Sie sollen die Kinder im Alter von sechs bis 12 Jahren mit Europa und der Europäische Union vertraut machen. Die Materialien, die aus 21 Arbeitsblättern und einem 16-seitigen Lehrerheft bestehen, können fachübergreifend in verschiedenen Klassenstufen angewendet werden.

Die Partner von Aktion Europa möchten „mit den Unterrichtsmaterialien alle Lehrerinnen und Lehrer unterstützen, das Thema Europa in den Grundschulunterricht zu integrieren. Die Lehrerinnen und Lehrer spielen eine äußerst wichtige Rolle, wenn es darum geht, unsere Jüngsten mit Europa vertraut zu machen und frühzeitig positive Einstellungen gegenüber anderen Kulturen aufbauen.“

Die Arbeitsblätter, die als Kopiervorlagen dienen, umfassen ein sehr breites Spektrum an Themen. Am Ende dürfen sich die Kinder einer Europa-Olympiade stellen.

Bitte beachten Sie: Das Unterrichtsmaterial kann nicht meht bestellt werden! Die Unterrichtsmappe und die Kopiervorlagen stehen weiterhin in vollem Umfang zum Download bereit.

 

Zeitbild ist auf der Didacta m…

Mittwoch, 17. März 2010

Zeitbild ist auf der Didacta mit jeder Menge Bildungsmaterial beim BMU vertreten – unbedingt besuchen: Halle 10.1 Stand G010!

Biosphärenreservate in Deutschland

Mittwoch, 17. März 2010

Die UNESCO-Biosphärenreservate sind Modellregionen für nachhaltige Entwicklung. Und sie sind unbedingt einen Besuch wert, denn sie bieten großartige Landschaften und eine tolle Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Außerdem gibt es dort eine Menge zu lernen – für Große und Kleine!

Vielfalt und Nachhaltigkeit entdecken!

Gemeinsam mit der UNESCO, mit EUROPARC, dem Bundesamt für Naturschutz und dem Bundesumweltministerium hat Zeitbild ein Bildungs- und Informationspaket zu den UNESCO-Biosphärenreservaten in Deutschland erarbeitet. Es wurde jetzt noch einmal um neue Biosphärenreservate ergänzt, überarbeitet und in Broschürenform herausgegeben.

www.bmu.de/bildungsservice

Die Klimaschützer von morgen …

Dienstag, 16. März 2010

Die Klimaschützer von morgen kommen aus Weimar: Goethegymnasium gewinnt Deutschlands höchstdotierten Klimaschutzpreis für Schulen Klima&Co.

4.000 Tonnen Klimaschutz

Montag, 15. März 2010

Bildergalerie

Insgesamt 200.000 Euro Preisgeld wurden heute beim Finale von Deutschlands höchstdotierten Klimaschutzwettbewerb Klima & Co vergeben. Allein die dreizehn im Finale vertretenen Schulen sparen mit ihren Projekten rund 4.000 Tonnen CO2 ein – das entspricht fast 500 Erdumrundungen mit dem PKW. Die Deutsche BP AG und Zeitbild sowie das BMU als Schirmherr ziehen ein rundum positives Fazit der zweiten Runde des Wettbewerbs.

Goethe-Gymnasium aus Weimar gewinnt höchstdotierten Klimaschutzpreis für Schulen

Berlin/ Bochum, 15. März 2010 – Urban Rid, Ministerialdirektor und Klimaschutzexperte im Bundesumweltministerium (BMU), sowie Uwe Franke, Vorstandsvorsitzender der deutschen BP, überreichten heute in Berlin die Preise von Deutschlands höchstdotiertem Klimaschutz-Schulwettbewerb „Klima & Co.“: 50.000 Euro erhielt das Goethe-Gymnasium aus Weimar  für das überzeugendste Konzept zur CO2-Einsparung an der Schule. 30.0000 Euro gingen an das Nelly-Pütz- Berufskolleg aus Düren und 20.000 Euro für das Uhland-Gymnasium in Tübingen. Weitere zehn Schulen gewannen je 10.000 Euro aus den Mitteln der Klimaschutzinitiative des BMU.

„Es reicht nicht, immer nur vom Klimaschutz zur reden“, so Uwe Franke. „Viel wichtiger ist es, auch tatsächlich etwas zu tun und frühzeitig zu lernen, wie und wo CO2 eingespart werden kann.“

Klima & Co ist eine Initiative der deutschen BP und des Zeitbild Verlags unter der Schirmherrschaft des Bundesumweltministers. Zum zweiten Mal seit 2008 haben an zahlreichen Schulen in Deutschland Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrkräften im Rahmen von Klima & Co an Konzepten zum Energieeinsparen und zur CO2-Reduzierung getüftelt. In einem mehrstufigen Verfahren wurden aus mehr als 200 Bewerbungen durch ausgewiesene Sachverständige die dreizehn besten Schulen nach Berlin eingeladen. Sie präsentierten ihre Konzepte vor einer Jury, der neben dem Öko-Institut auch der B.U.N.D. und die Bundesschülervertretung angehörten.

[media id=41 width=240 height=172]

 „Klimaschutwettbewerb Schule“, Klimaschutz-Wettbewerb Schule“ „Klimaschutz Wettbewerb Schule“ www.klima-und-co.de

Tüfteln für den Klimaschutz

Montag, 15. März 2010

DAS GOETHE-GYMNASIUM AUS WEIMAR GEWINNT DEUTSCHLANDS HÖCHSTDOTIERTEN
KLIMASCHUTZPREIS FÜR SCHULEN

Deutsche BP zeichnet herausragende Klimaschutzkonzepte von Schulen aus – Beteiligung von über 200 Schulen bundesweit – 13 Schulen erhalten im Finale insgesamt 200.000 Euro

Berlin/Bochum, 15. März 2010 – Urban Rid, Ministerialdirektor und Klimaschutzexperte im Bundesumweltministerium (BMU), sowie Uwe Franke, Vorstandsvorsitzender der deutschen BP, überreichten heute in Berlin die Preise von Deutschlands höchstdotiertem Klimaschutz-Schulwettbewerb „Klima & Co.“: 50.000 Euro erhielt das Goethe-Gymnasium aus Weimar  für das überzeugendste Konzept zur CO2-Einsparung an der Schule. 30.0000 Euro gingen an das Nelly-Pütz- Berufskolleg aus Düren und 20.000 Euro für das Uhland-Gymnasium in Tübingen.

Weitere zehn Schulen gewannen je 10.000 Euro aus den Mitteln der Klimaschutzinitiative des BMU. „Es reicht nicht, immer nur vom Klimaschutz zur reden“, so Uwe Franke. „Viel wichtiger ist es, auch tatsächlich etwas zu tun und frühzeitig zu lernen, wie und wo CO2 eingespart werden kann.“

Klima & Co ist eine Initiative der deutschen BP und des Zeitbild Verlags unter der Schirmherrschaft des Bundesumweltministers. Zum zweiten Mal seit 2008 haben an zahlreichen Schulen in Deutschland Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren Lehrkräften im Rahmen von Klima & Co an Konzepten zum Energieeinsparen und zur CO2-Reduzierung getüftelt. In einem mehrstufigen Verfahren wurden aus mehr als 200 Bewerbungen durch ausgewiesene Sachverständige die dreizehn besten Schulen nach Berlin eingeladen. Sie präsentierten ihre Konzepte vor einer Jury, der neben dem Öko-Institut auch der B.U.N.D. und die Bundesschülervertretung angehörten.

Übersicht der 13 Finalisten:

  • Goethe-Gymnasium, Weimar
  • St. Ursula Schule, Würzburg
  • Ernst-Mach-Gymnasium, Haar
  • St. Dominikus Mädchengymnasium, Karlsruhe
  • Hans-Schwier-Berufskolleg, Gelsenkirchen
  • Uhland-Gymnasium, Tübingen
  • Hildegardis-Schule, Hagen
  • Berufsbildende Schule, Osterholz-Scharmbeck
  • Freiherr-vom-Stein-Schule, Kiel
  • Schulzentrum Neckartenzlingen, Neckartenzlingen
  • Nelly-Pütz- Berufskolleg,  Düren
  • Holstenschule, Neumünster
  • Mathilde-Eller-Schule, München

Beispiele aus den Konzepten

  • Ausbildung von so genannten „Energiescouts“ , die darauf achten, dass an ihrer Schule möglichst wenig Energie verbraucht wird
  • Einführung von „fleischlosen“ Tagen in der Schulkantine
  • Aktion „Fahr Rad“  und die Modernisierung von Stellplätzen für Fahrräder
  • Bewegungsmelder in Toilettenräumen und Fluren

Aufgabenstellung des Schulwettbewerbs „Klima & Co.“

Die Teilnehmer sollten eine virtuelle Summe von 50.000 Euro in den Bereichen Energieeinsparung, Einsatz erneuerbarer Energien und nachhaltige Mobilität investieren und damit den CO2-Ausstoß ihrer Schule längerfristig senken. Mit den Preisgeldern sollen sie ihre Konzepte dann an ihrer Schule in die Praxis umsetzen.

www.klima-und-co.de