20.07.2016

GREEN HACK – JUGENDLICHE ENTWICKELN KLIMA-APP

Während des Hackathons „Green Hack“ entwickelten Jugendliche aus ganz Deutschland mit IT-Developern die Klima-App „Green BalCO2ny“ – im Rahmen des Tech Open Air Festivals in Berlin. Die App motiviert zum Selbstanbau von Nutzpflanzen auf dem Balkon.

„Green BalCO2ny“ heißt die Sieger-App des von der Zeitbild Stiftung initiierten Projekts „Green Hack – Open Innovation for Climate“. Die Gruppe aus Schülern und Entwicklern überzeugte Jury und Mitstreiter von ihren innovativen Ideen sowie mit einer anschaulichen Präsentation. Das App-Konzept zielt darauf ab, den heimischen Balkon nachhaltig und sinnvoll zu bepflanzen. Dabei soll das Wachsen der Pflanzen in regelmäßigen Abständen fotodokumentiert werden, um die Erfolge und Erfahrungen schließlich mit der Community zu teilen.

Der Prototyp ist mit einem Entwicklungsbudget ausgezeichnet worden, mit dem die App für die Betriebssysteme iOS und Android programmiert wird. In einer anschließenden Testphase werden die Jugendlichen die neue App erproben.

Im Vorfeld fand ein bundesweiter Ideenaufruf statt. Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren reichten über verschiedene Kanäle ihre Ideen zur Verbesserung des Klima- und Umweltschutzes ein. Aus den Einreichungen wurden 12 Jugendliche ausgewählt. Sie trafen sich bereits Mitte Juni in Berlin. In einem vorbereitenden Workshop entwickelten sie erste App-Ideen. Diese wurden nun zusammen mit den Entwicklern im Rahmen des Hackathons detailliert ausgearbeitet. In vier Gruppen wurden Ideen zu Themenbereichen wie „Mobilität“, „Konsum & Ernährung“, „Strom & Energie“ sowie „Recycling“ entwickelt und vorgestellt.

Das Projekt „Green Hack“ wird gefördert vom Bundesumweltministerium aus Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative. Ziel des Vorhabens ist es, Jugendliche für den Klimaschutz zu sensibilisieren, sie für eigene Klimaschutzaktivitäten zu motivieren.


Hier können Sie die weiteren Entwicklungen rund um die Klima-App verfolgen:

Über WhatsApp an: 017685402122
Über Facebook: www.facebook.com/GreenHackApp
Über Twitter: @greenhackberlin