Archiv für die Kategorie ‘Wirtschaft’

Nachwachsende Rohstoffe und Bioökonomie

Freitag, 15. September 2017

 

 

 

Nachwachsende Rohstoffe als Unterrichtsthema in Berufsschulen

Nachhaltigkeit, Bioökonomie und der Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen sind wichtige Themen, auch und insbesondere für den Unterricht in Berufsschulen.

Der Zeitbild Verlag hat mit Förderung durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und fachlich begleitet durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) INFORMATIONSMATERIALIEN für Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen erstellt.

Die Materialien stehen nur zum Download zur Verfügung und können nicht als Druckexemplar bestellt werden!

Der Zeitbild Verlag führt im Zeitraum Mai – November 2017 halbtägige (4 Std.) kostenfreie Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte durch: 

Hamburg, Münster, Verden, Kassel-Witzenhausen und Straubing.

Die Fortbildungen in Münster, Verden und Witzenhausen beinhalten auch den Besuch eines Demonstrationszentrums für die Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen im Bauwesen. 

TERMINE:

19.05.2017 in Witzenhausen

16.06.2017 in Hamburg

06.07.2017 in Münster

10.07.2017  in Münster

21.09.2017 in Witzenhausen

21.09.2017 in Verden/Aller

23.10.2017 in Straubing

Die Teilnahme ist kostenfrei, es gibt einen Fahrkostenzuschuss für Lehrkräfte mit weiterer Anreise in Höhe von bis zu 50 Euro. Druckexemplare der Module liegen auf den Workshops zur kostenfreien Mitnahme bereit. 

THEMEN: Bauen und Sanieren mit nachwachsenden Rohstoffen, Nachhaltigkeit, Bioökonomie, Ressourcenschutz

Zum ThemaBiobasierte Kunst- und Werkstoffewird am 20. November 2017 in Straubing (C.A.R.M.EN.) eine Fortbildung für Lehrkräfte an Berufsschulen stattfinden.

Bei Interesse an der Teilnahme einer Veranstaltung, schreiben Sie bitte an: peter.wiedemann at zeitbild.de

 

DIE MODULE

1. BASISMODUL (61 Seiten)

Einführung in das Thema nachwachsende Rohstoffe, stoffliche Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen, energetische Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen (Bioenergie)

Das Basismodul: Nachwachsende Rohstoffe (55 Seiten, 9,3 MB)

Die Anlagen (Hintergrundinformationen und Grafiken) zum Basismodul:

Anlage 1  – Einführung (15 Seiten, 5 MB)

Anlage 2 – stoffliche Nutzung (17 Seiten, 2,5 MB)

Anlage 3 – energetische Nutzung (35 Seiten, 5 MB)

 

INFORMATIONEN FÜR LEHRKRÄFTE (6 Seiten)

 

2. AUFBAUMODUL „BAUEN UND BAUSTOFFE“ (53 Seiten)

Das Modul gibt einen Überblick über die Vielfalt und Leistungsfähigkeit moderner Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen.

Aufbaumodul Bauen (53 Seiten, 9 MB)

 

3. FACHMODULE 

Fachmodul Dämmen und Dämmstoffe (41 Seiten, 3,4 MB)

Fachmodul Trockenbau (27 Seiten, 6 MB)

Fachmodul Oberflächengestaltung (29 Seiten, 2,1 MB)

Fachmodul Konstruktionen (34 Seiten, 2,9 MB)


4. Das AUFBAUMODUL „BIOBASIERTE WERKSTOFFE“ (Kunststoffe und Verbundwerkstoffe) wird vsl. Ende September 2017 veröffentlicht.

 

 

Wie wir morgen mobil sind

Montag, 17. Juli 2017

Angesichts eines weltweit hohen Bevölkerungswachstums und endlicher Ressourcen wird Mobilität zunehmend zu einer Herausforderung. Die Digitalisierung bietet Chancen, den Verkehr effizienter, sicherer und nachhaltiger zu gestalten. Die Spannbreite der Innovationen reicht von der Vernetzung der Fahrzeuge  bis hin zum Automatisierten Fahren.

Das vorliegende Unterrichtsmaterial erläutert die neuen technischen Lösungen rund um Fahrer, Fahrzeug und Infrastruktur und eignet sich gleichzeitig zur Vorbereitung einer Exkursion zur IAA Pkw in Frankfurt/Main. Schulklassen können die Ausstellung vom 19. bis 27. September besuchen und profitieren von stark reduzierten Eintrittspreisen. Mehr Informationen finden Sie unter: www.iaa.de/schulklassen.

Hier können Sie das Zeitbild WISSEN “Mobilität und Digitalisierung” kostenfrei downloaden: www.zeitbild.de/vernetzung

Wegweiser: Berufschancen – gute Chancen für Azubis

Mittwoch, 17. Mai 2017

Nie zuvor hatten Jugendliche so gute Aussichten auf einen interessanten Ausbildungsplatz mit attraktiven Berufsperspektiven. Gleichzeitig wird es für Unternehmen immer schwieriger, geeignete Bewerber zu finden. Vor allem für leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler und Jugendliche mit Flüchtlingsgeschichte ergeben sich daraus große Chancen.

Das neue Zeitbild WISSEN „Wegweiser: Berufschancen“ richtet sich an Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II an allgemein- und berufsbildenden Schulen und setzt einen Fokus auf den berufsvorbereitenden Unterricht für zugewanderte Jugendliche.

Das Magazin gliedert sich in einen vorderen Teil, der Lehrerinnen und Lehrer bei der Unterrichtsvorbereitung unterstützt oder für die Schülerinnen und Schüler kopiert werden kann. Im hinteren Heftteil befinden sich 14 Arbeitsblätter für den Berufsorientierungsunterricht und den berufsvorbereitenden Sprachunterricht.

Den „Wegweiser: Berufschancen“ gibt es auch als App!

Die begleitende App kann im Apple AppStore und bei GooglePlay kostenlos heruntergeladen und bequem und ohne Einschränkungen im Unterricht verwendet werden. Geben Sie einfach die Begriffe Zeitbild und Berufschancen in die Suchmaske ein.

Unternehmenskultur und Handwerk

Mittwoch, 01. März 2017

Wie wichtig sind Existenzgründungen im Handwerk? Was ist eine Geschäftsidee? Wie schreibt man einen Businessplan? Diese und weitere Fragen beantwortet das Magazin „Unternehmenskultur und Handwerk“.

Es richtet sich an Lehrkräfte der Sekundarstufe I und II an allgemein- und berufsbildenden Schulen. Es unterstützt Lehrkräfte mit Arbeitsblättern u. a. die  Themen „Soziale Marktwirtschaft “, „Rolle von Unternehmertum in der Gesellschaft“, „Zukunft der Arbeit und die Beudeutung von Gründungen“ im Unterricht zu behandeln.

Globalisierung – Urbanisierung – Transport

Montag, 08. August 2016

Wie sieht die Mobilität und der Transport von morgen aus?
Weltweite Entwicklungen wie Globalisierung und steigende Urbanisierung werden Lebensräume mit ihren bereits bestehenden Versorgungs- und Verkehrssystemen vielerorts an ihre Kapazitätsgrenzen bringen. Studien prognostizieren, dass bis zum Jahr 2050 70 Prozent aller Menschen in Städten leben werden und die Zahl der Fahrzeuge sich voraussichtlich verdoppelt.

Eine der größten Herausforderungen für Gesellschaften ist es daher bereits jetzt, auch zukünftig eine funktionierende Mobilität für Menschen und Güter zu gewährleisten. Die Digitalisierung von Technologien und Prozessen schafft dafür neue Möglichkeiten, die Leistungsfähigkeit von Infrastrukturen sowie die Effizienz und Sicherheit von Transport- und Verkehrsmitteln zu erhöhen.

Schulen zur IAA nach Hannover (22.-29.09.2016)
Jugendliche können diese konkreten Lösungsangebote auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Hannover am Beispiel der Nutzfahrzeugbranche mit ihren neu durchdachten und zukunftsorientierten Mobilitätskonzepten praktisch erleben.

Das Zeitbild WISSEN „Urbanisierung – Globalisierung – Transport“ unterstützt Lehrkräfte und ihre Schülerinnen und Schüler dabei, eigene Fragestellungen zu den Themen Globalisierung, Urbanisierung und Digitalisierung zu entwickeln, um diese im Rahmen eines Besuchs auf der IAA in diesem September zu überprüfen.

Wie Schulen an vergünstigte Schülertickets kommen erfahren Sie hier: www.iaa.de/schulklassen

Kita-Wettbewerb 2015/2016: Landessieger stehen fest

Donnerstag, 10. März 2016

Jedes Jahr besuchen zahlreiche Kita-Kinder ihre Handwerker vor Ort und gestalten beeindruckende Riesenposter rund um das Thema „Handwerk“. Aus den vielfältigen Einsendungen kürt eine hochkarätig besetzte Jury aus Handwerk und Frühpädagogik je einen Landessieger pro Bundesland. Die Aktion ermuntert Kitas und Handwerksbetriebe zum gemeinsamen Entdecken und Experimentieren. Ein besonderes Erlebnis für beide Seiten! Die Gewinner-Kitas erhalten 500 Euro Preisgeld für ein Kita-Fest oder einen Projekttag zum Thema „Handwerk“.

Die Gewinner 2015/2016: Die 12 Landessieger stehen fest!

Baden-Württemberg: Evangelischer Kindergarten Aach, Dornstetten-Aach
Bayern: Kindergarten St. Pankratius, Bidingen
Berlin: Kita Emdener Straße 11-13
Brandenburg: Kreativitätskindergarten Falkensee, Falkensee
Hamburg: Evangelische Kita Veddel, Hamburg
Mecklenburg-Vorpommern: Integrative Kita „Sonnenkinderhaus“, Rostock
Niedersachsen: Pusteblume – Kinder- und Familienzentrum, Twistringen
Nordrhein-Westfalen: Städtische Kindertageseinrichtung Niederkasseler Straße, Troisdorf
Rheinland-Pfalz: Städtische Kita Auf der Bezirkssportanlage, Mainz
Sachsen: Kita „Haus des Kindes“, Marienberg
Sachsen-Anhalt: Kita „Bussi Bär“, Bernburg
Thüringen: Kita „Sonnenschein“, Buttstädt

Der Kita-Posterwettbewerb ist Teil der Mitmach-Aktion des Handwerks „Hand in Hand durch unseren Ort“, die der Aktion Modernes Handwerk e. V. in Zusammenarbeit mit dem Zeitbild Verlag durchführt. Für 2014 ist eine Fortsetzung des erfolgreichen Projekts in Vorbereitung.

Die Aktion will bereits Kita-Kinder für das Handwerk begeistern und basiert auf dem großen Kinderbuch des Handwerks. Das Riesenbuch mit Mitlesegeschichten und Lernspielkarten zu verschiedenen Handwerksberufen wurde inzwischen über 5000 Mal von Handwerks-kammern, Innungen und Kreishandwerkerschaften kostenlos an Kitas ausgegeben. Über den Webshop des Handwerks www.shop-handwerk.de kann das Buch zum Preis von 19,90 Euro bestellt werden. Weitere Informationen zur gesamten Aktion finden Sie ebenfalls auf der Webseite .

 

Soziale Marktwirtschaft

Freitag, 05. Februar 2016

Wer war Ludwig Erhard? Und was wissen die Jugendlichen heute über die Soziale Marktwirtschaft als Grundpfeiler unseres Wirtschaftssystems?

UNTERRICHTSPROJEKT SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT

Die Soziale Marktwirtschaft droht in Vergessenheit zu geraten. Laut Umfragen glauben nur noch 15 Prozent der Bevölkerung, dass es in der Wirtschaft gerecht zugeht. Aus der Wirtschaft kommen verstärkt Klagen, dass es Jugendlichen an Kenntnissen und Fähigkeiten in wirtschaftlichen Fragen erheblich mangelt.

Das handlungsorientierte Unterrichtsprojekt vom Zeitbild Verlag in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) soll dazu beitragen, das Thema Wirtschaft nachhaltiger an den Schulen zu verankern.

Die Unterrichtsmaterialien „Soziale Marktwirtschaft“ bieten fachlich fundierte Informationen für die Lehrerinnen und Lehrer sowie Arbeitsblätter mit aktuellen Beispielen und spannenden Aufgaben für den handlungsorientierten Unterricht.

Das Material steht nur zum Download zur Verfügung und kann nicht bestellt werden!

Zum Download

Mineralöl in Deutschland

Dienstag, 01. September 2015

Mineralöl in Deutschland

In Deutschland steht die Energiewende im Mittelpunkt einer umfassenden und kontroversen gesellschaftlichen Debatte. Einer Studie der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) zufolge, wird Deutschland noch Jahrzehnte auf fossile Energieträger wie Mineralöl angewiesen sein, um einen sicheren Übergang in ein kohlenstoffarmes Energiesystem zu erreichen. Gerade die in der Öffentlichkeit immer wieder präsenten Diskussionen um den Klimaschutz und die Endlichkeit der fossilen Rohstoffe machen es erforderlich, dass Schülerinnen und Schüler genauere Einblicke in die wichtigen Fragen um den Energiemix der Zukunft erhalten, um sich so kompetent an der Diskussion über eine wirtschaftliche und umweltschonende Energieversorgung beteiligen zu können.

Das Zeitbild WISSEN „Mineralöl in Deutschland“ informiert über die Entstehung von Erdöl, die Bildung von Lagerstätten, die Suche und Förderung von Öl und die verschiedenen Aspekte der Mineralölnutzung. Es wurde in Zusammenarbeit mit dem Mineralölwirtschaftsverband e. V. (MWV) erstellt.

HINWEIS: Das Magazin ist leider vergriffen und kann nicht mehr bestellt werden. Sie können es aber weiterhin herunterladen: www.zeitbild.de > Unterricht > Downloads

Digitale Gesellschaft gestalten

Dienstag, 16. Juni 2015

Mit der Schulaktion „Digitale Gesellschaft gestalten“ unterstützt Zeitbild Lehrkräfte dabei, Schlüsselkompetenzen zur Auseinandersetzung mit den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung zu vermitteln.

Jugendlichen werden ihre Informations- und Gestaltungsmöglichkeiten für ein selbstständiges Leben in der digitalen Gesellschaft nahegebracht. Gleichzeitig werden ihnen berufliche Perspektiven aufgezeigt, die mit der Digitalisierung einhergehen und sie werden in diesem Zusammenhang speziell an eine Schlüsselkompetenz in der digitalen Gesellschaft herangeführt – das Programmieren.

Das Bildungsmaterial Zeitbild WISSEN „Digitale Gesellschaft gestalten“ wurde in Zusammenarbeit mit der Heinz-Nixdorf-Stiftung, der AXA Versicherung AG und dem Verband der Automobilindustrie e. V. entwickelt. Sie ist Teil der Initiative „Jeder kann programmieren“, die der Wissenschaftsjournalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar mit dem Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel im vergangenen Jahr gestartet hat. Weitere Informationen finden Sie unter www.start-coding.de

Hier können Sie das Zeitbild WISSEN „Digitale Gesellschaft gestalten“ kostenfrei downloaden: www.zeitbild.de/digitalisierung