August 2016

Globalisierung

Wie sieht die Mobilität und der Transport von morgen aus?

Eine der größten Herausforderungen für Gesellschaften ist, zukunftsfähige Mobilität für Menschen und Güter auch weiterhin zu ermöglichen. Angesichts weltweiter Entwicklungen wie Globalisierung und Urbanisierung werden insbesondere von digitalen Lösungen nachhaltige Verbesserungen erwartet.

Zeitbild WISSEN herunterladen »

Arbeitsblätter zum Download

Arbeitsblatt 1: Megatrend Urbanisierung

Urbanisierung nimmt weltweit zu – immer mehr Menschen leben in Städten. Im Zuge der Urbanisierung sind weltweit Mega Cities mit über 10 Mio. Einwohnern entstanden. Diese Entwicklungen sind mit veränderten und steigenden Anforderungen an die Mobilität von Menschen und an den Transport von Gütern verbunden.

Arbeitsblatt herunterladen
Linktipps

Arbeitsblatt 2: Konsumverhalten in der Stadt

Die Digitalisierung prägt den Alltag der Menschen. Mobiles Surfen im Internet ermöglicht einen immer schnelleren Informationsaustausch. Dieser führt insbesondere in urbanen Räumen zu Veränderungen bei Mobilität, Konsum, Kommunikation und gesellschaftlicher Teilhabe.

Arbeitsblatt herunterladen
Linktipps

Arbeitsblatt 3: Vernetzung im Verkehr verbindet Menschen und Waren

Die Vernetzung im Zuge der Digitalisierung ermöglicht im Verkehr, dass Fahrzeuge untereinander und mit der Umwelt kommunizieren können. Diese Entwicklungen machen auch schrittweise automatisiertes Fahren möglich. Erste Tests zeigen, dass automatisierte Fahrfunktionen den Transport sicherer und effizienter machen.

Arbeitsblatt herunterladen
Linktipps

Arbeitsblatt 4: Neue Formen des Transports

Der boomende Onlinehandel führt durch kürzere Zyklen der Warenlieferungen, steigende Retourenzahlen von Paketsendungen zu einem höheren Transportaufkommen. Nutzfahrzeuge übernehmen den größten Anteil beim Transport in der Stadt. In Zukunft werden weitere Transportformen den Lkw ergänzen.

Arbeitsblatt herunterladen
Linktipps

Arbeitsblatt 5: Ohne Telematik geht nichts im Güterverkehr

Telematikdienste übernehmen im Güterverkehr seit Jahrzehnten wichtige Informationsleistungen zwischen Logistikern, Standorten, Fahrern und Fahrzeugen. Mithilfe der digitalen Vernetzung der verschiedenen Verkehrsträger kann die Effizienz der jeweiligen Lieferkette einmal mehr erhöht werden.

Arbeitsblatt herunterladen
Linktipps

Arbeitsblatt 6: Güterverkehr, Logistik und Arbeitsmarkt in der urbanisierten Welt

Der weltweit steigende Bedarf an Transportkapazitäten führt zu einer erhöhten Nachfrage an effizienten Verkehrsmitteln und Know-How für international funktionierende Lieferketten. Die Automobilindustrie und Logistikbranche aus Deutschland entwickeln dafür effizienzsteigernde Lösungen.

Arbeitsblatt herunterladen
Linktipps

Arbeitsblatt 7: Intelligente Mobilität

Bis zum Jahr 2050 werden voraussichtlich 70 Prozent der Menschen in Städten leben und die Zahl der Fahrzeuge wird sich verdoppeln. Weltweit entwickeln deshalb Regionen und Kommunen Konzepte, um die Leistungsfähigkeit von Verkehrsinfrastrukturen sowie die Effizienz und Sicherheit von Fahrzeugen zu erhöhen.

Arbeitsblatt herunterladen
Linktipps

Arbeitsblatt 8: Viele Wege führen zum Klimaschutz

Im Güter- und Personenverkehr in Deutschland konnte in den vergangenen Jahren sowohl die Verkehrsleistung als auch die Effizienz gesteigert werden. Verschiedene Lösungsansätze, wie das Bus-Rapid-Transit-System, die intermodale Verkehrsplanung per App und auch alternative Antriebe, sind dafür im Einsatz.

Arbeitsblatt herunterladen
Linktipps

Arbeitsblatt 9: Pioniere brauchen Rückhalt

Nutzfahrzeuge bringen kontinuierlich neue und verbesserte Technologien auf die Straße. Sie gelten deshalb innerhalb der Automobilindustrie als Pioniere, da sie Innovationen einführen, die erst im zweiten Schritt in Pkw eingesetzt werden. Am Beispiel der Digitalisierung rund um das Fahrzeug ist dies derzeitig wieder der Fall.

Arbeitsblatt herunterladen
Linktipps

Arbeitsblatt 10: Die IAA Nutzfahrzeuge 2016

Wie sieht die Mobilität und der Transport von morgen aus? Antworten können Schülerinnen und Schüler auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Hannover (22.-29.09.2016) erhalten. Die IAA ist ein idealer außerschulischer Lernort für die Auseinandersetzung mit den Themen vernetzte Fahrzeuge, automatisiertes Fahren, alternative Antriebe, Innovationen im Güter- und Personenverkehr sowie urbane Logistiklösungen und Mobilitätsdienste.

Arbeitsblatt herunterladen
Linktipps