Was geht uns die Mauer an?

By


Neues Zeitbild Wissen „50 Jahre Mauerbau“

Alles andere als verstaubter Geschichtsunterricht – zum 50. Jahrestag des Mauerbaus bringt Zeitbild das neue Unterrichtsmagazin „50 Jahre Mauerbau“ heraus. Das Magazin wurde von der Bundesstiftung Aufarbeitung gefördert und bietet mit modernen Illustrationen und jugendgerecht aufbereiteten Arbeitsblättern einen spannenden Zugang zu diesem einschneidenden und erschütternden Ereignis in der deutschen Geschichte.

Neuste Studien der FU Berlin zeigen, dass die Generation der Jugendlichen, die die deutsche Teilung nicht aus eigener Anschauung erlebten, deutliche Wissenslücken auf diesem Gebiet hat. Gleichzeitig halten mehr als 80 Prozent der Schüler die Auseinandersetzung mit der DDR-Geschichte im Unterricht für sehr wichtig und wünschen sich, mehr über die DDR zu erfahren.

Der Zeitbild Verlag hat mit dem neuen Zeitbild Wissen „50 Jahre Mauerbau“ ein Unterrichtsmagazin erstellt, das dem Anspruch einer kompakten und zugleich differenzierten Auseinandersetzung über die Ereignisse der deutschen Teilung gerecht wird. Die didaktisch aufbereiteten Arbeitsblätter behandeln das Thema von den Anfängen des Mauerbaus bis zur Wiedervereinigung und können direkt von den Lehrkräften im Unterricht eingesetzt werden.

Zeitungsartikel, Songtexte, Karikaturen und Bilder bieten für die Jugendlichen einen altersgerechten Zugang zu den Ereignissen der jüngsten deutschen Geschichte. Im Mittelpunkt steht dabei die gesamtdeutsche Perspektive des Mauerbaus. Es wird vor allem der Frage nachgegangen, welche Auswirkungen die deutsche Teilung bis heute für uns hat und warum es wichtig ist, das man auch jetzt noch darüber spricht.

Das Zeitbild Wissen „50 Jahre Mauerbau“ können Sie %20http://www.zeitbild.de/2011/07/29/50-jahre-mauerbau/”>hier kostenlos herunterladen.