Stiftung Mercator fördert Schüleraustausch mit China mit bis zu 3.000 Euro / Bis 30. März für Austausch 2012 bewerben http://t.co/XJu7Bg7j

Gerade junge Menschen stehen der Europäischen Union oft ratlos gegenüber. Mit der druckfrischen Neuauflage der Bildungsmaterialien “Europa im Unterricht” können Lehrerinnen und Lehrer über viele interessante Aufgaben, Quiz- und Diskussionsideen den Jugendlichen die Europäische Union erklären und die Chancen aufzeigen, die Europa jungen Menschen bietet. Die Unterrichtseinheit umfasst ein Magazin für Schülerinnen und Schüler und ein Lehrerheft.

Europa_Schülermagazin

Europa_Lehrermagazin

Was ist die Europäische Union eigentlich? Was genau macht sie? Wie betrifft sie uns konkret in unserem Alltag? Und wohin führen aktuelle europäische Entwicklungen und Beschlüsse, wie z. B. der Vertrag von Lissabon, die Bewältigung der Schuldenkrise oder die EU-Erweiterung?

Jugendgerecht und unterhaltsam greift das Bildungsmaterial „Europa im Unterricht“ diese Fragenkomplexe auf und hilft Lehrkräften, ihren Schülerinnen und Schülern die Europäische Union besser zu erklären und ihnen damit Europa näher zu bringen.

Das Unterrichtspaket besteht aus einem 48-seitigen Magazin für Jugendliche und einem zwölfseitigen Lehrerheft, das Aufgaben, Beispiele, Quiz- und Diskussionsideen des Schülermagazins näher erläutert und kommentiert.

Die kostenlosen Materialien werden von der aktion europa – einer Initiative der Bundesregierung, des Europäischen Parlaments und der Europäischen Kommission – gefördert und sind aufgrund der enormen Anfrage zum dritten Mal erschienen.

Die überarbeitete Neuauflage kann hier auch als Klassensatz kosten- und spesenfrei bestellt werden.

Was sind Elternintegrationskurse? Was bringt der Elternintegrationskurs Schulen, Eltern und Kindern? Wie können Schulen einen Elternintegrationskurs durchführen? Mit Elternmagazinen in sechs verschiedenen Sprachen, zwei Kurzfilmen und vielen nützlichen Tipps aus der Praxis informieren die kostenlosen Materialien „Deutsch lernen, Deutschland kennen lernen“ über die staatlich geförderten Elternintegrationskurse und unterstützen Schulen, Mütter und Väter aus Zuwandererfamilien zu einem Kursbesuch zu motivieren.

DL_Lehrermappe

DL_Elternmagazin_deutsch

DL_Elternbrief_deutsch

DL_Elternmagazin_arabisch

DL_Elternbrief_arabisch

DL_Elternmagazin_polnisch

DL_Elternbrief_polnisch

DL_Elternmagazin_russisch

DL_Elternbrief_russisch

DL_Elternmagazin_spanisch

DL_Elternbrief_spanisch

DL_Elternmagazin_türkisch

DL_Elternbrief_türkisch

Gute Kenntnisse der deutschen Sprache sind nicht nur für die Schülerinnen und Schüler, sondern auch für die Eltern in besonderem Maße wichtig. Speziell für Mütter und Väter aus Zuwandererfamilien wurden die staatlich geförderten Elternintegrationskurse entwickelt, in denen Eltern die deutsche Sprache erlernen und Wichtiges über Schule, Bildung und Ausbildung ihrer Kinder erfahren.

Die bundesweite Kampagne „Deutsch lernen, Deutschland kenne lernen“ unterstützt Schulen bei der Durchführung eines staatlich geförderten Elternintegrationskurses und hilft, Eltern aus Zuwandererfamilien für einen Kursbesuch zu gewinnen. Die kostenlosen Materialien umfassen eine Lehrermappe mit DVD und je einem Elternmagazin und einem Elternbrief in deutscher, arabischer, polnischer, russischer, spanischer und türkischer Sprache und können hier kostenlos in der gewünschten Anzahl bestellt und heruntergeladen werden.

Mit dem Besuch von Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich und Schauspieler Ralf Moeller in der Grundschule am Hedernfeld in München startet die bundesweite Motivationskampagne für Elternintegrationskurse „Deutsch lernen, Deutschland kennen lernen“.

„Die Sprache ist der Schlüssel zum Erfolg für jeden, ob Kind oder Erwachsener“, betonte Bundesinnenminister Dr. Friedrich. Für ihn sei es zudem wichtig, dass die Elternintegrationskurse nicht nur die Sprache, sondern auch Kultur und Lebensweise in Deutschland vermitteln. Nicht zuletzt können Eltern so ihre Kinder auch in der Schule unterstützen.

Ralf Moeller setzt sich für die Kampagne ein, weil er selbst erfahren hat, wie wichtig es ist, die Sprache des Landes zu sprechen, in dem man lebt. „Ohne Englisch zu lernen, hätte ich es niemals geschafft, in Hollywood Fuß zu fassen.“

Am Ende der Veranstaltung überreichte Bundesinnenminister Dr. Friedrich die Materialien der Informationskampagne an die Schulleiterin der Grundschule am Hedernfeld. Lehrermappen, Elternmagazine in sechs Sprachen und zwei Kurzfilme werden in den nächsten Wochen an alle Grundschulen in Deutschland versandt.

Kostenlose Bestellungen der Materialien „Deutsch lernen, Deutschland kennen lernen“ unter: Zeitbild Stiftung, Reichenbachstraße1, 80469 München, Fax: (089) 26 82 79, E-Mail: bestellung@zeitbild.de