Bundesprogramm „Jugend erinnert“, Förderlinie SED-Unrecht

Das Förderprogramm „Jugend erinnert“ ist 2017 von der Bundesregierung beschlossen worden. Ziel der Förderlinie „Aufarbeitung des SED-Unrechts“ ist es, junge Menschen durch außerschulische Bildung dazu anzuregen, sich mit der SED-Diktatur und ihren bis heute andauernden Folgen für die Opfer und die gesamtdeutsche Gesellschaft auseinanderzusetzen. Zu diesem Zweck sollen sich Aufarbeitungseinrichtungen wie Gedenkstätten, Museen oder Wissenschaftsorganisationen stärker mit Trägern der Bildungs-, Jugend- und Kulturarbeit sowie mit Jugendorganisationen verzahnen und zeitgemäße, innovative Bildungsformate entwickeln.

Mehr Informationen unter https://www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/de/foerderung/foerderprogramme/jugend-erinnert.

Unterrichtsprojekt “Einsatz für die Sicherheit” mit neuem Update für die digitale Bildung zwischen Präsenzunterricht und Homeschooling

Das bundesweite Unterrichtsprojekt “Einsatz für die Sicherheit” erscheint mit aktualisiertem Zeitbild WISSEN und einem Digital-Update und unterstützt Lehrkräfte dabei, die Themen Polizei und Rettungskräfte – insbesondere die Inhalte der Kampagne des Bundesinnenministeriums “Für ein sicheres Deutschland” – im praxisorientierten Unterricht zu behandeln. Das Digital-Update behandelt die besonderen Herausforderungen, denen Polizei und Rettungskräfte in der Corona-Pandemie gegenüberstehen.

Jugendliche erhalten im Rahmen des Unterrichtsprojekts ein Verständnis für die Bedeutung, Herausforderungen und Problemlagen (Gaffer, Pöbeleien, Beschimpfungen und körperliche Angriffe) von Polizei und Rettungskräften. Zugleich erarbeiten sie sich die modernen Berufsbilder der Einsatzkräfte und können diese als Chance für ihre persönliche berufliche Orientierung begreifen. Zusätzlich werden sie darin bestärkt, für Respekt gegenüber Polizei und Rettungskräften einzustehen und sich ehrenamtlich bei Einsatzdiensten zu engagieren.

Polizei und Rettungskräfte in der Corona-Pandemie
Aktuell stellen sich die Einsatzkräfte von einem auf den anderen Tag völlig neuen Herausforderungen und Aufgaben. Sie sind es, die die zum Teil drastischen und vorübergehenden Maßnahmen von Bund und Ländern als Staat in Uniform umsetzen. Gleichzeitig müssen sie sich während der Einsätze selbst schützen und den Infektionsschutz für die beteiligten Bürgerinnen und Bürger garantieren.

Digitale Bildung zwischen Präsenzunterricht und Homeschooling
Das Wissensmagazin und das Digital-Update beinhalten mit Augmented Reality (AR) zusätzliche digitale Inhalte. Zusätzlich bietet das Digital-Update eine Handreichung für Lehrkräfte “Wie die digitale Bildung zwischen Präsenzunterricht und Homeschooling gelingt”.

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Wenn Sie das Unterrichtsprojekt „Einsatz für die Sicherheit“ in Ihren Unterricht eingebunden haben, laden wir Sie ein, uns die nachfolgenden Fragen zu beantworten:

Evaluation in 3 Minuten ausfüllen!

DANKE: Wie viele andere Lehrkräfte des Zeitbild Schulnetzwerks helfen Sie damit dem Zeitbild Verlag, zukünftige Unterrichtsprojekte für Ihren Unterricht stetig zu verbessern. Ihre Antworten bleiben anonym und freiwillig.


Digital-Update “Einsatz für die Sicherheit”
Sie können das 12-seitige Digital-Update mit u. a. 4 Arbeitsblättern für den Unterricht hier kostenfrei herunterladen:


Zeitbild WISSEN “Einsatz für die Sicherheit”, Ausgabe 2020
Sie können das 36-seitige Wissensmagazin mit u. a. 10 Arbeitsblättern für den Unterricht hier kostenfrei herunterladen:


Das Wissen über die Bedeutung des Impfens und über Impfstoffe gehört zum Grundwissen von Schülerinnen und Schülern – nicht erst seit Corona. Angesichts der immer wieder kontrovers geführten öffentlichen Diskussion zum Thema Impfungen ist es wichtig, Schülerinnen und Schülern die Bedeutung von Impfungen bei der Bekämpfung von lebensbedrohlichen Krankheiten und Epidemien zu verdeutlichen.

Das vorliegende Zeitbild Unterrichtsprojekt knüpft an die Lehrplaninhalte des Fachs Biologie zum Thema Impfen an und informiert Lehrkräfte, Jugendliche und Eltern über das Thema Meningokokken und die Bedeutung einer vorbeugenden Schutzimpfung. Auch für die Fächer Politik, Sozialkunde oder Geografie ist das Thema von Interesse.

Bestellen Sie das Unterrichtsmaterial
Sie möchten das Unterrichtsmaterial bestellen, dann schreiben Sie uns Bitte eine kurze E-Mail mit Ihrem Namen und der Schuladresse an bestellung@zeitbild.de

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Wenn Sie die Magazine in Ihren Unterricht eingebunden haben, freuen wir uns, wenn Sie die nachfolgenden Fragen beantworten: Fragebogen in 2 Minuten ausfüllen!

Das Zeitbild WISSEN stellt die wichtigsten Fakten zum Thema Schutz vor Meningokokken dar, die vier Arbeitsblätter am Ende des Magazins greifen die behandelten Themen noch einmal auf und ermöglichen zielgerichtete Zugänge, die das Verständnis für die angesprochenen Themen erleichtern. Die Aufgabenstellungen regen die Schülerinnen und Schüler zu einer selbstständigen und differenzierten Auseinandersetzung mit der Thematik an.

Das Zeitbild Eltern liefert Antworten auf die wichtigsten Fragen von Eltern und Jugendlichen zum Thema. Dabei wird ein Fokus auf Reisen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen gelegt, da hier dem Impfschutz – auch vor einer Meningokokken-Infektion – bei der Reiseplanung eine bedeutende Rolle zufällt.




Mit neuen Arbeitsblättern zur Entwicklung einer Instagram-Kampagne und Aufgaben über Abfallarme Ernährung, Secondhand und Plogging – geeignet für das Homeschooling und den Schulunterricht.

Das Unterrichtsprojekt “Einsatz für die Sicherheit” unterstützt Lehrkräfte dabei, die Themen Polizei und Rettungskräfte – insbesondere die Inhalte der Kampagne des Bundesinnenministeriums “Für ein sicheres Deutschland” – im praxisorientierten Unterricht zu behandeln.

Jugendliche erhalten im Rahmen des Unterrichtsprojekts ein Verständnis für die Bedeutung, Herausforderungen und Problemlagen (Gaffer, Pöbeleien, Beschimpfungen und körperliche Angriffe) von Polizei und Rettungskräften. Zugleich erarbeiten sie sich die modernen Berufsbilder der Einsatzkräfte und können diese als Chance für ihre persönliche berufliche Orientierung begreifen. Zusätzlich werden sie darin bestärkt, für Respekt gegenüber Polizei und Rettungskräften einzustehen und sich ehrenamtlich bei Einsatzdiensten zu engagieren.

Wissensmagazin mit Augmented Reality
Das Unterrichtsmaterial als Zeitbild WISSEN wurde im Rahmen eines Entwicklungsworkshops mit Vertretern des Bundesinnenministeriums, der verschiedenen Einsatzdienste, Lehrkräften und Jugendlichen konzipiert. Das Wissensmagazin beinhaltet mit Augmented Reality (AR) zusätzliche digitale Inhalte.

Ihre Meinung ist uns wichtig!
Wenn Sie das Zeitbild WISSEN zum bundesweiten Unterrichtsprojekt „Einsatz für die Sicherheit“ in Ihren Unterricht eingebunden haben, laden wir Sie ein, uns die nachfolgenden Fragen zu beantworten:

Evaluation in 3 Minuten ausfüllen!

DANKE: Wie viele andere Lehrkräfte des Zeitbild Schulnetzwerks helfen Sie damit dem Zeitbild Verlag, zukünftige Unterrichtsprojekte für Ihren Unterricht stetig zu verbessern. Ihre Antworten bleiben anonym und freiwillig.


Zeitbild WISSEN “Einsatz für die Sicherheit”
Sie können das 36seitige Wissensmagazin mit u. a. 10 Arbeitsblättern für den Unterricht hier kostenfrei herunterladen:




“Erfindungen und Innovationen werden dringend benötigt, um Deutschland und seine Unternehmen zukunftsfähig aufzustellen.” Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier

Melden Sie sich noch heute an und erhalten Sie die kostenlosen Wettbewerbsunterlagen: Online-Formular

Weitere Informationen finden Sie hier

Die Digitalisierung ist in aller Munde. Niemand bezweifelt, dass sie heute schon eine große Rolle in unserer Gesellschaft spielt und in Zukunft noch wichtiger für unsere Lebens- und Berufswelt sein wird. Darauf müssen Kinder und Jugendliche vorbereitet werden. Das Zeitbild WISSEN „Arbeit der Zukunft“ vereint dabei zwei Ziele: Es informiert über die Veränderungen in der Arbeitswelt durch Digitalisierung und Automatisierung und dient gleichzeitig der Bildungs- und Berufsorientierung. Die Inhalte bieten vielfältige Möglichkeiten für Diskussionen und zum Bilden einer eigenen Meinung.

Mit Smartphone, Internet und dem Zeitbild WISSEN lernen

Das Zeitbild WISSEN „Arbeit der Zukunft“ nutzt die Technik „Augmented Reality“. Mit dem Smartphone oder Tablet können auf den Seiten und Kopien ergänzendedigitale Inhalte entdeckt werden: Videos, weiterführende Texte und informative Webseiten sind dort hinterlegt und helfen, einen lebendigen Unterricht zu gestalten. Nach dem Installieren der App „Xtend“ reicht es, das Handy auf die markierten Bilder zu halten und schon erscheinen die zusätzlichen Inhalte. So können die Schülerinnen und Schüler sich auch über den Unterricht hinaus nach individuellen Interessen weiter informieren. Arbeitsaufträge für eine vertiefte und kreative Beschäftigung mit dem Material finden Sie rechts auf den Seiten.

Eine Anleitung für die Nutzung der Augmented Reality-Funktionen finden Sie hier:

AR Anleitung

Das Magazin ist leider vergriffen und kann nicht mehr bestellt werden!

Bitte nutzen Sie stattdessen den kostenlosen Download !!

Hier können Sie alle Materialien des Zeitbild WISSEN herunterladen:

Hier können Sie durch das Magazin blättern!

Hier können Sie eine Version mit Verlinkungen herunterladen. Klicken Sie auf die orangen Rechtecke in der rechten oberen Ecke und Sie werden auf die Seiten weitergeleitet, die auch über AR verknüpft sind:

Das Projekt „Berufliches immersives Training für Inklusion“ des Zeitbild Verlags zählt 2019 zu den zehn innovativen Preisträgern des Wettbewerbs „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“.

Die Jury entschied: Zum Jahresmotto „digitalisieren. revolutionieren. motivieren. Ideen für Arbeit und Bildung in Deutschland und Europa“ zeigt das Projekt, wie durch Experimentierfreude, Neugier und Mut zum Umdenken zukunftsweisende Innovationen im Bereich Inklusion in der Beruflichen Bildung entstehen können.


Das Projekt „Berufliches Immersives Training für Inklusion“
Zeitbild entwickelt zusammen mit seinen Verbundpartnern – VISCOPIC, Technische Universität München, Kolping Bildungswerk, Wieneke Anlagenbau – digitale Anwendungen auf der Basis von Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) zu den Themen Arbeitssicherheit und räumliches Vorstellungsvermögen, die dabei helfen sollen, Lerndefizite abzubauen.

Es soll dabei ermittelt werden, ob AR- oder VR-Anwendungen für lernbehinderte Jugendliche besser geeignet sind als die bisher praktizierten Lernformen: Welche Form der Steuerung funktioniert besser? Wie kann das gemeinsame Lernen von lernbehinderten und nichtbehinderten Jugendlichen realisiert werden? Im Ergebnis sollen die Maßnahmen dazu dienen, die Vermittlungschancen lernbehinderter Jugendlicher in den ersten Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Wie können Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) Auszubildende mit Lernbehinderungen dabei unterstützen, bestimmte Defizite abzubauen und ihnen damit den Zugang zum ersten Arbeitsmarkt zu erleichtern?

Zeitbild entwickelt zusammen mit seinen Verbundpartnern dazu digitale Anwendungen auf der Basis von AR und VR zu den Themen Arbeitssicherheit und räumliches Vorstellungsvermögen, die dabei helfen sollen, Lerndefizite abzubauen. 

Es soll dabei ermittelt werden, ob AR- oder VR-Anwendungen für lernbehinderte Jugendliche besser geeignet sind als die bisher praktizierten Lernformen: Welche Form der Steuerung funktioniert besser? Wie kann das gemeinsame Lernen von lernbehinderten und nichtbehinderten Jugendlichen realisiert werden?

Im Ergebnis sollen die Maßnahmen dazu dienen, die Vermittlungschancen lernbehinderter Jugendlicher in den ersten Arbeitsmarkt zu erhöhen. Dazu werden drei Handwerksunternehmen in die Erprobung einbezogen und die gemachten Erfahrungen evaluiert.

Gewalt gegen Frauen – insbesondere Gewalt in der Partnerschaft oder innerhalb der Familie – ist keine Seltenheit und kann jede treffen – unabhängig von Alter, Bildungsstand, Einkommen und Herkunft. Betroffene Frauen leiden nicht nur unter den sichtbaren körperlichen Verletzungen, sondern auch unter seelischen Beschwerden und deren langfristigen Folgen. Oft trauen sie sich nicht, Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Der Zeitbild Verlag hat deshalb gemeinsam mit der Zeitbild Stiftung und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das Zeitbild MEDICAL „Gewalt gegen Frauen: erkennen und helfen“ entwickelt, das aktuell in einer Neuauflage erschienen ist.

Die Ärztemappe „Gewalt gegen Frauen: erkennen und helfen“ und das begleitende Patientinnenmagazin „Gewalt gegen Frauen: Sprechen Sie darüber!“ informieren über Ursachen und Formen von Gewalt gegen Frauen, bieten Anregungen zur Diagnostik, zeigen Interventionsmöglichkeiten auf und ermutigen betroffene Frauen, Unterstützungsangebote in Anspruch zu nehmen. Einen Schwerpunkt bildet zudem das Thema Beratung und Hilfe für geflüchtete Frauen. Das Patientinnenmagazin ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch, Russisch und Türkisch verfügbar.

Weitere Informationen und kostenlose Bestellung unter: www.gesundheit-und-gewalt.de.

Hier können Sie alle Materialien des Zeitbild MEDICAL herunterladen:

 

Ärztemappe

Patientinnenmagazin Deutsch

Patientinnenmagazin Englisch

Patientinnenmagazin Arabisch

Patientinnenmagazin Russisch

Patientinnenmagazin Türkisch