Gewalt gegen Frauen – insbesondere Gewalt in der Partnerschaft oder innerhalb der Familie – ist keine Seltenheit und kann jede treffen – unabhängig von Alter, Bildungsstand, Einkommen und Herkunft. Betroffene Frauen leiden nicht nur unter den sichtbaren körperlichen Verletzungen, sondern auch unter seelischen Beschwerden und deren langfristigen Folgen. Oft trauen sie sich nicht, Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Der Zeitbild Verlag hat deshalb gemeinsam mit der Zeitbild Stiftung und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das Zeitbild MEDICAL „Gewalt gegen Frauen: erkennen und helfen“ entwickelt, das aktuell in einer Neuauflage erschienen ist.

Die Ärztemappe „Gewalt gegen Frauen: erkennen und helfen“ und das begleitende Patientinnenmagazin „Gewalt gegen Frauen: Sprechen Sie darüber!“ informieren über Ursachen und Formen von Gewalt gegen Frauen, bieten Anregungen zur Diagnostik, zeigen Interventionsmöglichkeiten auf und ermutigen betroffene Frauen, Unterstützungsangebote in Anspruch zu nehmen. Einen Schwerpunkt bildet zudem das Thema Beratung und Hilfe für geflüchtete Frauen. Das Patientinnenmagazin ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Arabisch, Russisch und Türkisch verfügbar.

Weitere Informationen und kostenlose Bestellung unter: www.gesundheit-und-gewalt.de.

Hier können Sie alle Materialien des Zeitbild MEDICAL herunterladen:

 

Ärztemappe

Patientinnenmagazin Deutsch

Patientinnenmagazin Englisch

Patientinnenmagazin Arabisch

Patientinnenmagazin Russisch

Patientinnenmagazin Türkisch

 

Die Ausstellung “Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute” wird ab dem 31. Mai 2018 in der deutschen Botschaft in Buenos Aires gezeigt und tourt anschließend durch verschiedene argentinische Städte. Die Ausstellung unter dem Titel „La vida judía en la Alemania actual“ zeigt anhand von Porträts die Vielfalt jüdischer Identitäten in Deutschland heute. Neben Biografietafeln finden sich in der Ausstellung Tafeln zu 2000 Jahren deutsch-jüdischer Geschichte und Kurzfilme über die Protagonistinnen und Protagonisten. Speziell für Argentinien wurden fünf neue Tafeln erstellt, die besonders auf die Geschichte der jüdischen Auswanderung aus Deutschland nach Argentinien eingehen. 

Chinas weltpolitisches und wirtschaftliches Gewicht nimmt rasant zu. Das verändert auch die Wahrnehmung des “Reichs der Mitte” in Deutschland. Das Zeitbild WISSEN “China im 21. Jahrhundert” wird deshalb neu aufgelegt und um aktuelle Entwicklungen wie etwa die “Neue Seidenstraße” oder das Sozialpunkte-System ergänzt. Alltag und Interessen chinesischer Jugendlicher spielen im Unterrichtsmaterial weiterhin eine wichtige Rolle; neu hinzugekommen sind Tipps und Erfahrungen aus dem chinesisch-deutschen Jugendaustausch.

Download: China im 21. Jahrhundert – Neuauflage 2018

Das Magazin ist leider vergriffen und kann nicht mehr bestellt werden!

 

Das Magazin liegt auch in einer digitalen Version vor, die zum Beispiel auf dem Smartboard direkt im Unterricht genutzt werden kann.

Smartboardversion

Darüber hinaus ist die digitale Version des Magazins auch als kostenlose App in den Appstores von Apple und Google erhältlich. Die App wurde mit zahlreichen zusätzlichen digitalen Inhalten angereichert, wie zum Beispiel Bildergalerien, Texten, Links zu Videoclips und sogar zu 360-Grad-Panoramen von Sehenswürdigkeiten und Städten in China.


Ergänzend zur Neuauflage können Sie hier vereinfachte Texte aus dem Heft in chinesischer Sprache herunterladen und für den Sprachunterricht nutzen:

Familie und Gesellschaft

Ein Land so gruen und sauber

Alltag im Unglaublichen

24 Stunden Rushhour

8 Fakten über Chinas Jugend

Nachwachsende Rohstoffe als Unterrichtsthema in Berufsschulen

Nachhaltigkeit, Bioökonomie und der Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen sind wichtige Themen, auch und insbesondere für den Unterricht in Berufsschulen. Der Zeitbild Verlag hat mit Förderung durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) und fachlich begleitet durch die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) INFORMATIONSMATERIALIEN für Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen erstellt.

Die Materialien stehen nur zum Download zur Verfügung und können nicht als Druckexemplar bestellt werden!

Der Zeitbild Verlag führt halbtägige (4 Std.) kostenfreie Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte von Berufsschulen durch.

THEMEN: Bauen und Sanieren mit nachwachsenden Rohstoffen, Nachhaltigkeit, Bioökonomie, Ressourcenschutz. Die Teilnahme ist kostenfrei, es gibt einen Fahrkostenzuschuss von bis zu 50 Euro für Lehrkräfte mit weiterer Anreise. Bei Interesse an der Teilnahme, schreiben Sie bitte an:

peter.wiedemann at zeitbild.de

TERMINE 2018:

  • 13.11.2018 in Donauwörth, Ludwig-Bölkow-Schule, Staatliche Berufsschule  (Thema: Bauen und Baustoffe), 09:30-14:00
  • 14.11.2018 in Donauwörth, Ludwig-Bölkow-Schule, Fachschule für Kunststofftechnik und Faserverbundtechnologie (Thema: Biowerkstoffe), 09:30-14:00
  • 16.11.2018 in Wetzlar, Berufsbildungs- und Technologiezentrum (Thema: Bauen und Baustoffe), 9:30-16:00
  • 27.04.2018 in Hamburg (Bautechnik)
  • 27.04.2018 in Hamburg (Holztechnik)
  • 05.06.2018 in Halle
  • 10.07.2018 in Frankfurt/Oder

 

DIE TERMINE 2017:

  • 19.05.2017 in Witzenhausen
  • 16.06.2017 in Hamburg
  • 06.07.2017 in Münster
  • 10.07.2017  in Münster
  • 21.09.2017 in Witzenhausen
  • 21.09.2017 in Verden/Aller
  • 23.10.2017 in Straubing
  • 20.11.2017 in Straubing (Biowerkstoffe)
  • 06.12.2018 in Verden/Aller

 

DIE MODULE

1. BASISMODUL (61 Seiten)

Einführung in das Thema nachwachsende Rohstoffe, stoffliche Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen, energetische Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen (Bioenergie)

Das Basismodul: Nachwachsende Rohstoffe (55 Seiten, 9,3 MB)

Die Anlagen (Hintergrundinformationen und Grafiken) zum Basismodul:

INFORMATIONEN FÜR LEHRKRÄFTE (6 Seiten)

 

2. AUFBAUMODUL „BAUEN UND BAUSTOFFE“ (53 Seiten)

Das Modul gibt einen Überblick über die Vielfalt und Leistungsfähigkeit moderner Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen.

Aufbaumodul Bauen (53 Seiten, 9 MB)

 

3. FACHMODULE BAUEN UND BAUSTOFFE

 

4. AUFBAUMODUL „BIOBASIERTE WERKSTOFFE“ 

Das Modul gibt einen Überblick über biobasierte Kunststoffe und Verbundwerkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen.

Aufbaumodul Biowerkstoffe (35 Seiten, 6 MB)

 

HINWEIS: Wir möchten gern, dass Sie das Aufbau- bzw. die Fachmodule “BAUEN UND BAUSTOFFE” begutachten. Bei Interesse, senden wir Ihnen gerne mit der Post ein ausgedrucktes Exemplar Ihrer Wahl und den Fragebogen zu.

Fragebogen für Lehrkräfte

 

Mit neuen Arbeitsblättern, Lehrplananbindung, Selbsttest für Jugendliche und Förderprogramm zum Thema Abfall führt Zeitbild das Schulprojekt “Gib Abfall einen Korb” auch 2018 wieder durch.

Hier geht es zur Projektseite mit kostenlosen Materialien zum Download:

www.zeitbild.de/abfall

Bei Kopfläusebefall in der Kita ist rasches Handeln und sensible Kommunikation mit den Eltern und Kindern gefragt. Das neue Zeitbild KITA „Läuse-Alarm? Keine Panik!“ unterstützt bundesweit Kitas bei der Aufklärung, Ansprache und Beratung.

Mit dem Poster können die Einrichtungen auf Läusebefall aufmerksam machen. Die Mappe und der beiliegende Infoflyer für Erzieherinnen und Erzieher geben weiterführende Informationen. Ein mehrsprachiger Elternbrief und Infobroschüren dienen zur Information und Aufklärung der Eltern. 

Im Rahmen der Dachmarkenkampagne der Bayerischen Staatsregierung rund um soziale Berufe erscheint speziell zum Thema Altenpflege das Zeitbild WISSEN „Herzwerker“. Welche Chancen haben Azubis heute? Wie gestalten sich Ausbildung und Karriere in der Altenpflege? Welche Perspektiven bietet der Beruf? Wie sieht die Pflege der Zukunft aus?

Mit Hintergrundinformationen und integrierten Arbeitsblättern zu diesen Themen unterstützt das Wissensmagazin Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II bei bei der Unterrichtsvorbereitung und bietet interessante Einblicke in das attraktive Berufsfeld der Altenpflege.

Download Magazin “Herzwerker”

Mit Hilfe von selbst erstellten 360-Grad-Video bereichern Schulen in Deutschland und China ihren Schulaustausch. Das innovative digitale Bildungsprojekt im Auftrag der Stiftung Mercator wird vom Goethe Institut Peking unterstützt. In Workshops in China und Deutschland machen sich Lehrkräfte mit der 360-Grad-Videotechnik vertraut und diskutieren didaktische Konzepte zur Einbindung dieser Technik in den Unterricht. 


Medienbildungspreis für VirtualStudentXChange


VirtualStudentXChange in den Medien

Beitrag über das Gymnasium Höchstadt hier

Beitrag über die Mädchenrealschule Rosenheim hier

Beitrag über das Lise-Meitner-Gymnasium in Willich hier


Playlist auf YouTube 

Die 360-Grad-Videos sind in einer Playlist zusammengestellt und können hier angesehen werden:

zur Playlist


Videotutorial zur Bearbeitung von 360-Grad-Videos

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

 


TV-Beiträge aus Rosenheim und Willich

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

 

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

 


VirtualStudentXChange auf der #KonfBD17

 


Workshops in Peking und München

 

Angesichts eines weltweit hohen Bevölkerungswachstums und endlicher Ressourcen wird Mobilität zunehmend zu einer Herausforderung. Die Digitalisierung bietet Chancen, den Verkehr effizienter, sicherer und nachhaltiger zu gestalten. Die Spannbreite der Innovationen reicht von der Vernetzung der Fahrzeuge  bis hin zum Automatisierten Fahren.

Das vorliegende Unterrichtsmaterial erläutert die neuen technischen Lösungen rund um Fahrer, Fahrzeug und Infrastruktur und eignet sich gleichzeitig zur Vorbereitung einer Exkursion zur IAA Pkw in Frankfurt/Main. Schulklassen können die Ausstellung vom 19. bis 27. September besuchen und profitieren von stark reduzierten Eintrittspreisen. Mehr Informationen finden Sie unter: www.iaa.de/schulklassen.