Archiv für die Kategorie ‘Internet’

Nachhaltiger Konsum

Donnerstag, 19. September 2013

Umweltbewusst leben ist gut und wichtig – für uns, für unsere Kinder, für unsere Umwelt. Es ist aber in der Praxis nicht immer einfach umzusetzen und eine beständige Herausforderung: Woran erkenne ich umweltfreundliche Produkte? Wie kann ich sinnvoll Energie und Kosten sparen? Welchem Siegel kann ich vertrauen? Wie lässt sich Umweltschutz einfach in den Alltag integrieren?

Nachhaltigkeit und Konsum – passt das zusammen?

Gemeinsam mit dem renommierten Öko-Institut hat Zeitbild einen umfangreichen Ratgeber für umweltbewusste Verbraucher erarbeitet. Die Hintergründe, Tipps und Links zu vielen Themenbereichen des alltäglichen Konsums – vom Babyschwimmen bis zum Zugfahren – sind verständlich und handlungsorientiert aufbereitet. Sie bieten aber auch interessierten Fachleuten, Journalistinnen und Journalisten und selbstverständlich Lehrkräften einen guten Zugang in dieses komplexe Thema.

Im Zuge der Neugestaltung der UBA-Website wurde der Ratgeber als zentrale Funktion in die Website des UBA integriert.

Zum Verbraucherratgeber des UBA

17. Juni – Freiheit gestalten

Mittwoch, 23. Januar 2013

Am 17. Juni 2013 jährt sich der Tag des Volksaufstandes in der DDR zum 60. Mal. Dieses Datum markiert einen Meilenstein in der Auseinandersetzung zwischen Demokratie und Diktatur – dem zentralen deutschen Thema des 20. Jahrhunderts. Doch den meisten Jugendlichen und auch der breiten Bevölkerung ist heute kaum noch bewusst, welche Bedeutung dieser Tag hatte und für viele Menschen bis heute hat.

Freiheit gestalten

Gemeinsam mit der Stiftung Aufarbeitung möchte Zeitbild deshalb bei Jugendlichen, Multiplikatoren und der breiten Öffentlichkeit den 17. Juni wieder als bedeutendes Symbol für Demokratie und Freiheit bewusst machen und verankern. Zugleich soll der Bogen vom historischen 17. Juni bis in die heutige Welt mit ihren aktuellen Auseinandersetzungen um Freiheit und Demokratie geschlagen werden.

Das „Buch der Freiheit“ ist eine interaktive multimediale Präsentation im Internet und wird durch Beiträge von Schülerinnen und Schülern ergänzt. Im Mittelpunkt  steht die zentrale Frage nach der persönlichen Bedeutung von Freiheit für die Jugendlichen heute, gerade vor dem Hintergrund der bei uns verankerten Freiheitsrechte wie Demonstrationsrecht, Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Reisefreiheit, Freiheit der Berufswahl, Religionsfreiheit.

Zum 60. Jahrestag des Volksaufstandes in der DDR wird das „Buch der Freiheit“ in seiner virtuellen Form in der Bundesstiftung Aufarbeitung der Öffentlichkeit vorgestellt. Von den Jugendlichen, deren Beiträge für das Buch ausgewählt wurden, werden die fünf Besten nach Berlin eingeladen und von der Stiftung ausgezeichnet.

Das „Buch der Freiheit“ im Internet

Klima & Co geht in die 3. Runde

Donnerstag, 28. Juli 2011

 

Erster Preis 50.000 Euro

Klima & Co ist mit 200.000 Euro Preisgeldern Deutschlands höchstdotierter Klimaschutz-Wettberwerb für Schulen und wird von BP Europa SE und Zeitbild im kommenden Schuljahr 2011/12 in die 3. Runde geführt. Wieder werden innovative und überzeugende Konzepte gesucht, mit denen Schulen nachhaltig CO2 einsparen.

Die drei besten Schulen erhalten für die Umsetzung ihrer eingereichten Klimakonzepte die Hauptpreise 50.000, 30.000 und 20.000 Euro. Zehn weitere Schulen werden mit Sonderpreisen in Höhe von jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet.

Im August 2011 startet der Wettbewerb, Einsendeschluss ist der 26. Februar 2012.

Alle Wettbewerbsunterlagen werden zu Beginn des neuen Schuljahres 2011/2012 per Post verschickt.

NEU: In fünf regionalen Workshops erhalten Lehrkräfte Informationen zum Thema Klimaschutz im Unterricht und Tipps aus erster Hand für die Teilnahme an Klima & Co. Anmelden können Sie sich unter http://www.klima-und-co.de/wettbewerb/lehrerfortbildung.html

Weitere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie auf der Webseite www.klima-und-co.de. Und damit Sie ab August auch im sozialen Netzwerk Facebook immer auf dem Laufenden bleiben, klicken Sie hier www.facebook.com/klima.und.co und werden Sie Fan.

Preisgeld auf 200.000 Euro verdoppelt

Montag, 05. Oktober 2009

Der Weltklimagipfel in Kopenhagen im Dezember dieses Jahres wird wichtige Weichenstellungen beim weltweiten Klimaschutz vornehmen. Im Vorfeld dieses Ereignisses unterstützt das Bundesumweltministerium mit dem Projekt „Klima & Co 2009“ gemeinsam mit der Wirtschaft Schulen dabei, konkrete und nachhaltige Maßnahmen zur Minderung ihres CO2-Fußabdrucks zu entwickeln.

ENDSPURT FÜR KLIMA & CO 2009 – SCHULEN GEWINNEN MIT KLIMASCHUTZ

Deutschlands höchstdotierter Umweltschutz-Wettbewerb für Schulen „Klima & Co“ wird noch attraktiver: Im Rahmen der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung fördert das Bundesumweltministerium 10 Schulen mit jeweils 10.000 Euro, um die Realisierung der von den Schulen entwickelten Vorschläge zu unterstützen. Die Deutsche BP AG stellt ebenfalls 100.000 Euro bereit. Damit stehen bei „Klima & Co 2009“ insgesamt 200.000 Euro für die Umsetzung von CO2-Minderungsprojekten zur Verfügung.

Dass der Wettbewerb als förderwürdig angesehen wird, ist eine Bestätigung der Qualität des Wettbewerbs und nach dem Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation eine weitere Auszeichnung für „Klima & Co“.

Die Aufgabe für Schulen ist, ein Konzept mit konkreten Maßnahmen zu entwickeln, wie sie ihren CO2-Fußabdruck mit einem virtuellen Budget von 50.000 Euro verringern können. Die Schule mit dem besten und originellsten Konzept erhält 50.000 Euro zur Umsetzung ihres Konzepts. Zur teilweisen Umsetzung erhalten die zweit- und drittplatzierten Schulen 30.000 bzw. 20.000 Euro und zehn weitere Schulen je 10.000 Euro.

Klima & Co ist eine Initiative der deutschen BP und des Zeitbild Verlags und wurde 2008 erstmals durchgeführt. Das Bundesumweltministerium hat die Schirmherrschaft übernommen. Über die Preisvergabe wird in einem mehrstufigen Verfahren auf Grundlage fachlicher Kriterien entschieden. Der verlängerte Einsendeschluss ist der 20. Dezember 2009.

www.klima-und-co.de

Klimaschutz und CCS

Mittwoch, 19. August 2009

Bildergalerie





Als erster deutscher Bildungsverlag veröffentlicht Zeitbild Unterrichtsmaterialien zur CCS-Technologie, über die regelmäßig in der aktuellen Klimaschutzdebatte diskutiert wird. Die Abkürzung CCS steht für Carbon Capture und Storage, auf Deutsch: Abscheidung und Speicherung von CO2.

KLIMASCHUTZ UND CCS

Dieses neue Verfahren, das derzeit weltweit erforscht und erprobt wird, soll Verbrennungsprozesse in Kohlekraftwerken klimafreundlicher machen und den Ausstoß von CO2 in die Atmosphäre deutlich verringern.

Das vorliegende Zeitbild Wissen „Klimaschutz und CCS“ informiert Lehrkräfte über die naturwissenschaftlichen Grundlagen, den Stand der Entwicklung sowie über die Argumente, die für und gegen CCS genannt werden. Mit dieser Broschüre kann CCS im Unterricht ausführlich behandelt werden, so dass Schülerinnen und Schüler fundiert an der aktuellen Klimaschutzdebatte teilnehmen können.

Auf http://ccs.lehrerwink.de finden Sie die Arbeitsblätter zum kostenfreien Download. Die Webseite wird regelmäßig um ein neues Arbeitsblatt ergänzt.

 



Jugend und Gesundheit: O.k. statt K.o.

Mittwoch, 29. Juli 2009

Bildergalerie







Bundesweite Aktion für gesunde Ernährung und Bewegung mit großem Wettbewerb für Jugendliche, Eltern und Lehrkräfte

Kochturniere und Frühstücksdienste, Fruchtbars und Sommerfeste, Tanzshows und Fitnessparcours – mit kreativen Ideen haben sich Kinder, Eltern und Lehrkräfte am bundesweiten Wettbewerb O.k. statt K.o. beteiligt. Eine siebenköpfige Experten-Jury hat am 29. Juli 2009 die Einsendungen begutachtet und die Preisträger ausgewählt. Die Jury war begeistert von der Vielfalt und hohen Qualität der eingereichten Projekte.

Die Aktion findet in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Gesundheit statt und soll die Gesundheitsförderung in Schulen und Familien verstärken.

Kostenlose Unterrichtsmaterialien mit Lehrerinformationen und Arbeitsblättern sowie Elternmagazine in deutscher und türkischer Sprache begleiten den Wettbewerb und können inkl. Bildmaterial und Presseinformationen zur Aktion unter www.zeitbild.de/okstattko heruntergeladen werden.

www.okstattko.de

 

100.000 Euro Schulwettbewerb geht in nächste Runde

Mittwoch, 01. April 2009

Bildergalerie

Insgesamt 100.000 Euro Preisgelder, davon allein 50.000 Euro für den Hauptpreis, vergibt die Deutsche BP AG im Rahmen des Schulwettbewerbs Klima & Co 2009.

Gesucht werden ab April 2009 innovative und überzeugende Konzepte, wie Schulen ihren CO2-Fußabdruck verringern. Sie sollen dabei eine virtuelle Summe von 50.000 Euro in den Bereichen Energieeinsparung, Einsatz Erneuerbarer Energien und nachhaltige Mobilität investieren und damit den CO2-Ausstoß ihrer Schule nachhaltig senken.

Der Wettbewerb startet am 1. April 2009, Einsendeschluss ist der 20. Dezember 2009. Anmeldung, Hintergrundinformationen und Hilfestellung gibt es ab sofort unter www.klima-und-co.de und unter der kostenlosen Hotline 0800-20 20 442.

Der Schulwettbewerb Klima & Co findet nach 2008 bereits zum zweiten Mal statt. 140 Schulen hatten sich im vergangenen Jahr beteiligt und Vorschläge eingereicht, mit denen insgesamt rund 9.000 Tonnen CO2 eingespart werden könnten. Der Wettbewerb wird gemeinsam von der Deutsche BP AG und dem Zeitbild Verlag durchgeführt.

Am 20. Mai 2009 ist der BP-Schulwettbewerb Klima & Co 2008 mit dem Deutschen Preis für Wirtschaftskommunikation in der Kategorie ‚Beste Kommunikation der Corporate Responsibility‘ ausgezeichnet worden.

www.klima-und-co.de


Bildungsservice des BMU

Mittwoch, 18. Februar 2009

Der „PISA-Schock“ hat in Deutschland zu einer großen Nachfrage nach Bildungsmaterialien geführt, das den Kriterien der OECD und den Prinzipien der Bildung für Nachhaltige Entwicklung entspricht. Traditionelle, fächerzentrierte Materialien werden diesen Ansprüchen häufig nicht gerecht.

Fit für Pisa?

Unter diesem Motto bietet der Bildungsservice des Bundesumweltministeriums Unterrichtsmaterialien zu verschiedenen Umweltthemen an. Die Materialien wurden vom Zeitbild Verlag in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. de Haan von der Freien Universität Berlin für die Grundschule und weiterführende Schulen entwickelt.

Die Bildungsmaterialien des BMU sind qualitativ hochwertige, wissenschaftlich aktuelle und serviceorientierte Bildungsmaterialien zu aktuellen Umweltthemen. Sie geben gleichzeitig auch Beispiele, Impulse und Anregungen, wie sich Nachhaltige Entwicklung sowie Umwelt- und Naturschutz für die Allgemeinbildung nutzen lassen.

Alle Materialien enthalten Handreichungen für Lehrkräfte, Arbeitsblätter, sowie einen Kompetenzcheck für Schülerinnen und Schüler. Die Materialien können über den Bildungsservice des BMU bestellt bzw. heruntergeladen werden.

www.bmu.de/bildungsservice

Der Bildungsservice des BMU wurde für 2007/2008 als offizielles Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

125 Jahre Gesundheit

Mittwoch, 03. Dezember 2008

Bildergalerie


Fit für die Zukunft – Unterrichtskonzepte gesucht

Gesetzliche Krankenversicherung, Solidarität, Gesundheitsfonds – was steckt eigentlich dahinter? Und weshalb erhält die Oma mit ihrer kleinen Rente die gleiche medizinische Versorgung wie ein Berufstätiger? Wenn sich Jugendliche überhaupt mit derlei Fragen beschäftigen, haben sie darauf meist keine Antwort. Daher sucht die Gesetzliche Krankenversicherung beim Ideenwettbewerb „125 Jahre Gesundheit“ die besten Konzepte, die das Thema GKV jugendgerecht aufarbeiten. Ob auf Papier, als Video oder Webseite – die besten Ideen zählen. Im Download-Bereich finden sie hierzu begleitende Unterrichtsmaterialien.

www.125-jahre-gesundheit.de

Videos

[media id=4 width=640 height=480 lightbox=true bild=true ][media id=5 width=640 height=480 lightbox=true bild=true ][media id=6 width=640 height=480 lightbox=true bild=true ]